Sonderregelungen für die Meisterschaften im Sportjahr 2021

Schützen, die zur Risikogruppe gehören oder allgemein gesundheitliche Bedenken (Ansteckungsgefahr) haben, können auf Antrag (siehe ergänzende Hinweise zur Meldung zur Bezirksmeisterschaft bzw. Weitermeldung durch die Schützenkreise) die Meisterschaft auf dem heimischen Stand unter Aufsicht Vorschießen. Die Ergebnisse sind nur zur Qualifikation und werden nicht in die Wertung mit aufgenomme. Für die Durchführung des Vorschießens und die fristgerechte Ergebnisübermittlung bis zum Wettkampftag ist der jeweilige Vereinssportleiter verantwortlich

Bitte beachtet, dass es Aufgrund eventuell eingeschränkter Standkapazitäten durch das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept im Sportjahr 2021 zu höheren Qualifikationslimits kommen kann. Sofern das Qualifikationslimit über dem Limit zur Landesmeisterschaft liegt, bitten wir um Verständnis der Teilnehmer – jedoch besteht kein Anspruch auf einen Startplatz zur Landesmeisterschaft. Um das Limit so gering wie möglich zu halten, bitten wir die Hinweise zur direkten Meldung bzw. Weitermeldung durch die Schützenkreise zu beachten.

Weitermeldung zu Meisterschaften, die ab der Kreissebene starten

Wir bitten die Schützenkreise bei der Weitermeldung zur Bezirksmeisterschaft uns in einer extra Liste aufzulisten, welche Teilnehmer Aufgrund gesundheitlicher Bedenken (Ansteckungsgefahr) vorgeschossen haben.

Je nach verfügbarer Standkapazität und daraus resultierenden erhöhten Limit behalten wir uns vor, den Schützen die Aufgrund gesundheitlicher Bedenken die Kreismeisterschaft vorgeschossen haben, keinen festen Startplatz für den jeweiligen Wettkampftag zu vergeben. In diesem Fall darf diese auf den jeweiligen Einladungen gekennzeichnete Teilnehmergruppe die Bezirksmeisterschaft eigenständig unter Aufsicht gemäß Kapitel 4.3.5 unserer Hauptausschreibung vorzuschießen.

Meldung zu Meisterschaften, die erst ab der Bezirksebene starten

Schützen, die zur Risikogruppe gehören oder allgemein gesundheitliche Bedenken (Ansteckungsgefahr) haben, bitte auf dem Meldeformular zur Bezirksmeisterschaft mit dem Zusatz „Corona“ im Feld „gewünschte Startzeit“ markieren. Diese Teilnehmergruppe erhält keinen festen Startplatz für den jeweiligen Wettkampftag. Eine Übernahme von Kreismeisterschafts- bzw. Vorjahresergebnissen ist nicht möglich. Das Vorschießen darf frühestens ab dem jeweiligen Meldeschluss durchgeführt werden. Für die Durchführung des Vorschießens und die fristgerechte Ergebnisübermittlung bis zum Wettkampftag ist der jeweilige Vereinssportleiter verantwortlich.

Einzug der Startgelder

Mit den Startzeiten werden den Vereinssportleitern die Rechnungen für die jeweiligen Meisterschaften zugesendet. Im Sportjahr 2021 werden wir die Rechnungsbeträge erst NACH der erfolgreichen Durchführung der Meisterschaften einziehen. So können wir flexibel auf mögliche Absagen durch höhere Gewalt reagieren.

Siegererhungen

Im Sportjahr 2021 finden Aufgrund der Corona-Regelungen keine Siegerehrungen im Anschluss an die durchgeführten Wettkämpfe statt. Die Ehrungen werden nach Abschluss der Meisterschaften gesammelt an die teilnehmenden Vereine ausgegeben. Die drei erstplatzierten Einzelschützen erhalten jeweils eine Urkunde, Schützen der Klassen Schüler bis einschließlich Junioren zusätzlich eine Medaille. Die drei erstplatzierten Mannschaften erhalten jeweils eine Mannschaftsurkunde.

Sonstige Neuerungen

  • Im Sportjahr 2021 werden wir auch nochmals die Vorderladerdisziplinen auf 100m anbieten. Diese finden am 09.04.2021 auf dem Ebschloh statt. Details siehe die jeweilige Ausschreibung.

    • 7.15 Perkussionsfreigewehr 100m
    • 7.31 Steinschlossgewehr 100m
    • 7.20 Perkussionsdienstgewehr 100m

  • Aufgrund der im letzten Jahr geringen anwesenden Teilnehmeranzahl wird im Sportjahr 2021 die Disziplin 2.21 - 50m Pistole Auflage nur zur Durchmeldung angeboten.
  • Bei Armbrust 10m wird zum neuen Sportjahr zusätzlich die Klasse Herren II als Einzelwertung, sowie Herren III als Mannschaftswertung eingeführt.
  • Bitte beachtet bei der Teilnahme die jeweils aktuelle Ausschreibung, die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW und das aktuelle Hygiene- und Infektionsschutzkonzept des Bezirk Westfalen-Süd. Die Dokumente, bzw. Links zu den entsprechenden Informationsquellen findet Ihr hier.
  • Entsprechende Informationen werden den Vereinssportleitern mit den jeweiligen Einladungen/Startzeiten zukommen gelassen.
  • Sofern feste Zeitfenster für die Anreise vorgegeben werden, bitten wir diese von den Teilnehmern unbedingt einzuhalten.